Hustenstiller die letztendlich auch gewirkt haben

Das wohl bekannteste Hausmittel das Du bestimmt auch noch aus Deiner Kindheit kennst, ist Honig mit heißer Milch. Das liebt meine kleine Tochter auch und das Beste ist, das es auch wirkt. Aber dieses Hausmittel hilft nur ganz am Anfang. Ein weiteres Mittel ist ebenfalls schnell zubereitet und wird als Tee getrunken. Es ist ebenfalls sehr süß und hilft etwas länger.

honig

Vielleicht hast Du ja einen Mörser zuhause, dann ist die Zubereitung ganz einfach und geht schnell. Du nimmst drei Teelöffel Anis, das Du mit dem Mörser gut zerkleinerst und dann kommen noch drei Teelöffel Thymian  hinzu. Hier kannst Du auch getrockneten nehmen, wenn Du keinen frischen zur Hand hast. Das gießt Du dann mit einem halben Liter kochendem Wasser auf und lässt es ziehen. Süßen kannst Du den Hustenstiller mit Honig, der macht den Hustenstiller Tee sehr schmackhaft und sorgt dafür, dass auch Deine Kinder diesen Tee gerne trinken. Wenn Du eine Salbeipflanze zuhause hast, dann kannst Du als Hustenstiller auch Salbeitee zubereiten und diesen ebenfalls mit Honig süßen.

Wusstest Du, dass Honig auch desinfizierend wirkt? Darum ist Honig auch besser als Zucker und er sorgt durch einen sanften Film im Hals dafür, dass der Husten nachlässt und das Kratzen aufhört. Auch ein kleiner Tipp für Dich nebenbei, wenn Du im Kinderzimmer wenn Dein Kind an Hustenreiz leidet die Feuchtigkeit der Luft erhöhst indem Du eine Schüssel mit Wasser auf die Heizung stellst und dieses Wasser mit Kamille anreicherst, dann wird der Hustenreiz ebenfalls eingedämmt. Noch ein gut wirkendes Hausmittel, das ich noch von meiner Oma und Mutter kenne ist der Zwiebelsaft (Rezepte findest du hier: http://www.chefkoch.de/rs/s0/zwiebelsaft/Rezepte.html). Das bedarf auch keines großen Umstands und ist schnell zubereitet. Einfach die Zwiebelschale kochen und mit Honig süßen, oder auch mit Zucker wie Du es am liebsten magst. Die Zwiebel hilft und desinfiziert gleichzeitig. Am Anfang mag dieses Getränk ja ein bisschen Gewöhnungsbedürftig sein aber schon beim zweiten Schluck ist es doch ganz angenehm.

Das klassische Hausmittel gegen den professionellen, medizinisch verordneten Hustenstiller

Die Hausmittel haben grundsätzlich viele Vorteile. Unter anderem jenen Vorteil, dass sie frei von jeglicher Chemie sind und auch sicherlich keinen Alkohol enthalten. Das ist natürlich für Kinder die beste Wahl. Ich persönlich finde den Alkohol Gehalt auch in den pflanzlichen Medikamenten nicht so gut, aber es lässt sich manchmal nicht vermeiden. Besonders wenn der Hustenreiz ziemlich heftig ist und die Hausmittel nicht mehr greifen. Aber wie ich schon zu Beginn erwähnt habe, haben wir einen Hustenstiller gefunden, der nur minimal Alkohol beinhaltet. Auch haben die Hausmittel den Vorteil, dass sie desinfizierend wirken.

Das ist bei den meisten Hustenstillern, die man Rezeptfrei kaufen kann auch nicht der Fall. Aber nicht nur das die Hausmittel desinfizieren, sie sind auch günstiger. Das meiste von den Sachen welche Du zur Herstellung brauchst, hast Du zuhause und darum kannst Du die Hustenstiller in wenigen Minuten herstellen. Beinahe kostenfrei kann man sagen, denn die meisten Zutaten hat man ohnehin im Haus.

Nochmal alle Vor- du Nachteile im Überblick:

Vorteile Hausmittel

–           Beinahe kostenfrei

–           Ohne Alkohol

–           Ohne Chemie

–           Wirken desinfizierend

–           Besonders gut verträglich für Kinder

–           Nebenwirkungen frei

–           Schnell zuzubereiten

–           Hat man immer im Haus auch an den Wochenenden

–           Immer gut für den Notfall, siehe Wochenende

Nachteile Hausmittel

–           Wirkung hält nicht so lange an

–           Je nach Stärke des Hustens einzusetzen

–           Hilft nicht bei sehr starkem Husten verhindert nicht, lindert nur

Und nun die gekauften Hustenstiller im Vergleich:

 

Vorteile gekaufte Hustenstiller

–           Garantierte Wirksamkeit

–           Auch bei starkem Husten einzusetzen

–           Pflanzliche Inhaltsstoffe

–           Rezeptfrei zu kaufen

Nachteile gekaufte Hustenstiller

–           Beinhalten Alkohol

–           Wirken nur selten desinfizierend

–           Beinhalten Chemie

–           Sind viel teurer als Hausmittel

–           Können Nebenwirkungen erzeugen

 

Abschliessend noch ein gutes Video in dem ihr mal sehen könnt, wie man Zwiebelsaft selbst macht:

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>